Sie befinden sich hier:

Der Klimawandel stellt Anlageportfolios vor grosse Herausforderungen

Die Eindämmung des Klimawandels und der Übergang in eine CO2-neutrale Wirtschaft stellen eine der grössten Herausforderungen der kommenden Jahre dar. «Business-as-usual» ist dabei keine Option mehr. Der Klimawandel und zahlreiche Massnahmen zu seiner Eindämmung bilden ein systemisches Risiko. Eine Integration dieses Risikos wird somit als elementarer Bestandteil eines ganzheitlichen Risikomanagements in sämtlichen Branchen immer wichtiger.

Steigender gesellschaftlicher und regulatorischer Druck führt dazu, dass auch die Finanzwirtschaft ihren Beitrag leisten muss. Mit einem herkömmlichen Aktienportfolio (MSCI World) bewegt sich die Wirtschaft auf dem Pfad einer Klimaerwärmung von 6 Grad Celsius. Um die im Klimaabkommen von Paris vereinbarte Zielsetzung von 1.5 Grad Celsius zu erreichen, gewinnt die Messung, Offenlegung und Reduktion des CO2-Fussabdrucks von Anlageportfolios dabei immer mehr an Bedeutung. Führende institutionelle Investoren arbeiten bereits mit Hochdruck an der Dekarbonisierung ihrer Portfolios.

Finreon ZeroCarbon® - Die CO2-Reduktion von Anlageportfolios zu Ende gedacht

Marktbasierte Ansätze haben sich durchgesetzt – Die bisherige Entwicklung nachhaltiger Anlagen (ESG) hat gezeigt, dass sich breite, marktbasierte Lösungen gegenüber konzentrierten, thematischen Ansätzen durchgesetzt haben. Marktbasierte Ansätze reduzieren dabei den CO2-Fussabdruck eines Portfolios mittels einer Übergewichtung von Titeln mit niedrigem CO2-Ausstoss und einer Untergewichtung von Titeln mit hohem CO2-Ausstoss.

Die zum Patent angemeldete Finreon ZeroCarbon® Lösung führt diesen Ansatz konsequent zu Ende: Durch eine negative Gewichtung von Titeln mit hohem CO2-Ausstoss (High Carbon) und einer positiven Gewichtung von Titeln mit niedrigem CO2-Ausstoss (Low Carbon) reduziert die Finreon ZeroCarbon® Lösung als eigentlicher CO2-Hedge den ökologischen Fussabdruck. In Kombination z.B. mit einem Aktienportfolio ermöglicht diese Lösung eine vollständige Neutralisierung des CO2-Ausstosses des Investments.

Einfach und effizient das Anlageportfolio dekarbonisieren

Wertentwicklung des ZeroCarbon®
Daten per 30.04.2020. Quelle: Refinitiv.
Als weltweit erste, marktbasierte CO2-neutrale Lösung ermöglicht es Finreon ZeroCarbon®, Anlageportfolios effizient auf den (Klima-)Wandel vorzubereiten.

Vollständige CO2-Neutralisierung: Die Weltneuheit Finreon ZeroCarbon® ermöglicht es zum ersten Mal, mittels einer marktbasierten Lösung den CO2-Ausstoss von Portfolios nicht nur zu reduzieren, sondern vollständig zu neutralisieren.
 
Sehr tiefe Risiken: Bestehende Ansätze zur CO2-Reduktion nehmen mit steigender Reduktionsquote häufig einen erhöhten Tracking Error zur Benchmark in Kauf, z.B. durch den Ausschluss ganzer Industrien. Finreon ZeroCarbon® ermöglicht es hingegen, durch eine innovative Portfoliokonstruktion eine vollständige CO2-Neutralisierung mit sehr wenig zusätzlichem Tracking Error zu erreichen.

Effizienter Mechanismus: Durch den hohen Effizienzgrad wird nur ein sehr geringes Volumen des Finreon ZeroCarbon® CO2-Hedges benötigt, um die CO2-Neutralisierung des Portfolios zu erreichen.

    

Die Finreon ZeroCarbon® Lösungspalette

Flexibler Einsatz

Vergleichbar mit einer Währungsabsicherung zur Neutralisierung des Fremdwährungsexposures lässt sich auch der Finreon ZeroCarbon®-Hedge vollkommen flexibel zur Neutralisierung des CO2-Exposure einsetzen: So sind sowohl CO2-neutrale Aktien-, Obligationen-, Immobilien- oder gemischte Portfolios denkbar.
 

Finreon ZeroCarbon®-Funds

Innerhalb der ZeroCarbon® Fundlösungen wird das CO2-Exposure von unterschiedlichen Universen (z.B. Aktien Schweiz, Welt oder Emerging Markets) mittels ZeroCarbon® neutralisiert.
 

Finreon ZeroCarbon®-Mandate

Daneben besteht auch die Möglichkeit, individuelle bzw. bestehende Kategorien- oder gemischte Portfolios durch Ergänzung mit einer ZeroCarbon® Note einfach und effizient zu dekarbonisieren.
 

Implementierung und Reporting

Gerne begleiten wir Investoren bei der Dekarbonisierung der Portfolios und sorgen in Zusammenarbeit mit unseren Partnern dafür, dass auch das entsprechende Reporting der Dekarbonisierung mittels Finreon ZeroCarbon® sichergestellt ist.
 
 
 
Zurück zur Übersicht